Eine etwas sonderbare Dame

180105 teddybaer rot 640

 

Aufführung

Aufführungen im Festpielgemeindehaus
Hildastraße 2/ Ecke Basler Straße (Lageplan)

Premiere Freitag, 09. März 2018 um 19:30 Uhr
weitere Vorstellungen jeweils um 19.30 Uhr
Samstag, 10. und Sonntag, 11. März 2018
Freitag, 16. / Samstag, 17. und Sonntag, 18. März 2018
Freitag, 23. / Samstag, 24. und Sonntag, 25. März 2018

Eintrittspreis:
€ 15,- / ermäßigt € 12,- (Schüler, Studenten, ALG II-Empfänger)

Abendkasse und Sektbar:
An den Aufführungstagen sind wir ab 18.45 Uhr für sie da.

Vorverkauf:
Samstag, 10. Februar 2018 von 10.00 bis 12.00 Uhr
Samstag, 17. Februar 2018 von 10.00 bis 12.00 Uhr
im Festspielgemeindehaus Hildastraße 2/ Ecke Basler Straße

Kartenbestellungen telefonisch:
Ab Donnerstag,1. Februar 2018 unter der Telefonnummer 07761/ 99 875 60 möglich.
Bitte berücksichtigen Sie bei einer telefonischen Bestellung, dass wir alle ehrenamtlich tätig sind und rufen Sie bitte nur von Montag bis Freitag zwischen 17:00 und 19:00 Uhr an.

Kartenbestellungen Online:
Ab Montag,31. Januar 2018 können Sie Karten auch direkt über unser Bestellformular bestellen. Bestellungen die vorher eingehen werden erst ab diesem Tag bearbeitet.

Wenn wir Ihrem Wunsch entsprechen können, senden wir Ihnen eine E-Mail Bestätigung zurück und hinterlegen Ihnen die Karten an der Abendkasse des Aufführungstags.
Wegen des sehr hohen Aufwandes können wir hierbei nicht auf spezielle Sitzplatzwünsche eingehen und werden Ihnen die Plätze anbieten, die noch frei sind.
Die Karten sollten am Aufführungsabend bis spätestens 19:00 Uhr abgeholt und bezahlt werden.
Ein Umtausch oder eine Stornierung ist maximal bis spätestens 15.oo Uhr am Vortag der Vorstellung unter der Telefonnummer 07761 / 99 875 60 möglich. Falls die Karten nicht storniert oder nicht abgeholt werden, senden wir eine Rechnung  an die Adresse, die die Reservierung ausgelöst hat.

 

Informationen

Eine etwas sonderbare Dame (The Curious Savage)
von John Patrick

Der Pulitzer-Preisträger John Patrick wirft mit seiner Komödie Fragen auf:
Wer ist normal und wer irre? Wer entscheidet darüber? Und zu welcher Kategorie gehören diejenigen, die entscheiden? 
Im „Sanatorium“ Villa Waldfriede herrscht unter den „Gästen“ gespannte Aufregung über die Ankunft einer neuen Patientin: Ethel Savage, eine liebenswert verschrobene Millionärswitwe, wird von ihren drei Stiefkindern in die Nervenheilanstalt abgeschoben, um ans Familienvermögen zu kommen. Sie bangen um die vielen Millionen, weil die eigenwillige Dame in Verrücktheiten und karitative Luftschlösser investiert. Die raffgierige Brut setzt ihre Stiefmutter unter Druck, um zu erfahren, wo sie das Geld versteckt hat. Aber die widerspenstige Mrs. Savage ist ganz und gar nicht auf den Kopf gefallen und führt die gesellschaftlich gut dekorierten Zweiterben  – ihres Zeichens Politiker, Richter und Lebedame – auf peinliche Irrwege. Unterstützung bekommt sie dabei von der eingeschworenen Gemeinschaft der anderen Patienten der Villa Waldfriede, die sie mit all deren Spleens und Eigenheiten ins Herz geschlossen hat.

John Patrick (1905 – 1995)
studierte in Harward und Columbia Sprachen und amerikanische Literatur. Während des zweiten Weltkrieges schrieb er das Erfolgsstück „Das heiße Herz“ (The Hasty Heart), mit dem er über die Grenzen Amerikas bekannt wurde. Auch seine nachfolgenden Werke wie z.B. „Eine etwas sonderbare Dame“ (The Curious Savage) feierten große Erfolge. 1953, auf dem Höhepunkt seiner Karriere, schrieb er „Das kleine Teehaus“ (The Teahouse of August Moon), für das er den Pulitzer-Preis erhielt. 

Die Regisseurin
Renate Kraus (geb. am 19.02.1955 im bayerischen Schwabmünchen) ist seit mehr als 20 Jahren die Hausregisseurin der Festspielgemeinde Bad Säckingen. Neben eigener Bühnenerfahrung hat sie sich in Workshops und Regiekursen am Theater Basel qualifiziert. Ihr Credo: die Zuschauer mit intelligenten Komödien zum Lachen bringen. Mit einem glücklichen Händchen bei der Stückauswahl und ihren kurzweiligen Inszenierungen ist ihr das noch immer gelungen.

 

 

Personen

Die Personen und Ihre Darsteller
Die Gäste  
Florence Sandra Lutz
Hannibal Helmut Kaltenbach
Fairy May Anne-Kathrin Ragusa
Jeffrey Kaan Gökcanak
Mrs. Paddy Heike Bengs
Die Familie  
Ethel P. Savage Hilde Butz
Titus Savage Gerald Hacker
Samuel Savage Detlef Bengs
Lily Belle Savage Luisa Böhler
Die Angestellten  
Miss Willi Carla Langer
Dr. Emmet Günter Kraus
 
 Im Hintergrund
Heike Bengs  Sektbar Organisation 
FSG Vorverkauf und Abendkasse
Günter Kraus  Technik 
Peter Heinemann Technik
Monika Kruse Souffleuse
Renate Kraus Bühnenbild 
Hermann Stöger Bühnenbild
Ruth Nowack Maske
Detlef Bengs Plakat, Programm, Internet
Roberto Pugliatti Fotos
Freunde und Mitglieder Sektbar
 

Bilder

folgen... in der Zwischenzeit die Bilder vom letzten Stück

 
nach oben